40. Session – 2015/2016 – Beim GCC geht’s rund, 40 Jahre kunterbunt

Ein Dank an unsere Fans für 40 Jahre Treue.

Bühne im Licht, Musik braust auf.
Bunte Kostüme, ein Tusch oben drauf.
Tanzende Mädchen, ein Elfer-Rat voll Stolz.
Des Redners Satire aus gutem Holz.

Des Sängers Gesangs in die Leere verhallt.
Kein Ruf der Zugabe zur Bühne rauf schallt.
Kein Lachen, kein Schunkeln, kein Dakapo zum Schluss.
Ohne Beifall nur Müh, und niemals Genuss.

Der ganze Glimmer, so ziemlich dumm.
Alles nur öde, ganz ohne Publikum.
40 Jahre Carneval würde es ohne Euch nicht geben.
Denn Ihr, unsere Fans, gebt dem Carneval Leben.

Wir haben gemeinsam gefeiert, gelacht.
Ihr habt uns gar oft mit Beifall bedacht.
Es gab zwischen Bühne und Saal nie eine Schranke.
Wir sagen Euch Fans ganz einfach nur danke.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

39. Session – 2014/2015 – Mit dem GCC nach Saint Tropez

 

 

 

 

 

 

38. Session – 2013/2014 – Karneval auf Bahnsteig 1

Nicht in Düsseldorf, nicht in Köln, auch nicht in Mainz,
2014 Treffen sich die Narren in Genthin auf Bahnsteig 1.
Zum Karneval sind wir der Mittelpunkt und nicht der Rand.
Beim kulturellem Höhepunkt im Jerichower Land.

Am Bahnhof gibt es Stimmung satt.
Da hält sogar ein ICE in unserer Stadt.
Hier reisen Stars und Sternchen an,
der GCC zieht Groß und Klein in seinen Bann.

 

 

 

 

 

 

 

 

37. Session – 2012/2013 – Narrenheer ans Mittelmeer

Wenn die Kälte in die Glieder zieht,
der Teutone in den Süden flieht.
Da macht der Deutsche kein Gewinsel,
am Strand auf seiner Lieblingsinsel.

Ein riesengroßes Narrenheer,
mittendrin im Mittelmeer.
Nach Mallorca geht’s für wenig Knete,
zur megaheißen Faschingsfete.

Die schlechte Laune bleibt zu Hause,
der Winter macht`ne kurze Pause.
Man trifft sich hier auf jeden Fall,
zum Karneval am Strand von Arenal.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

36. Session – 2011/2012 – Ohne Moos – viel los

Nicht alles auf dieser großen Welt,
musst Du bezahlen mit viel Geld.

Du bist im Leben oft ganz groß,
auch ohne das „berühmte Moos“.

Du lebst zufrieden unterm Himmelszelt,
wenn Spaß und Heiterkeit Dein Herz erhellt.

Mit Phantasie fällt Dir das Glück oft in den Schoß,
dann ist auch ohne Geld viel los.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

35. Session – 2010/2011 Treffpunkt Hafenbar

In diesem Jahr, das ist doch klar,
da heißt es “Treffpunkt Hafenbar”.
Ob prominent, ob Brückenpenner,
ein Geheimtipp für den Kenner.

Wir schlagen auf ‘ne neue Seite
in unserer kleinen Hafenkneipe.
Die Gäste kommen aus der ganzen Welt,
weil Allen es bei uns gefällt.

Die Hafenbar, ja die hat Charme,
denn hier ist Platz für Reich und Arm.

 

 

 

 

 

 

 

 

34. Session – 2009/2010 – Königlicher Karneval – Majestäten am Kanal

Die Welt, die staunt – das All ist platt,
Genthin ist eine königliche Stadt.

König Karneval – der lädt ein,
alle dürfen Majestäten sein.

Jeder Genthiner Bengel, jedes Madel,
gehören beim GCC zum Adel.

 

 

 

 

33. Session – 2008/2009 – Narren auf zum Supermarkt, halber Preis – doppelt Spaß…!

Alle Gäste, das ist klar, gehör’n zu unsrer Kundenschar..
Doch: Dieses Mal kommst du nicht rein, ohne ein paar Sachen fein.

Hüte, Taschen und Dessous, Socken, Lippenstift und andren Schmus,
Handwerkszeug und Kunststofflilien und verschiedene Utensilien.

Alles was du kannst entbehren, kommt bei uns zu neuen Ehren..
Diese Dinge, das ist klar, füllen unseren Basar.

 

 

 

 

 

 

 

 

32. Session – 2007/2008 – Als wir Fünfziger zwanzig waren

Kinder, wie die Zeit vergeht, vieles haben wir bereits erlebt.
Manches war der letzte Schrei, der Carneval war stets dabei.

Manches kam und ging auch wieder, in Mode waren viele Lieder.
Nur eines blieb jung auf jeden Fall, der Genthiner Carneval.

Drum schauen wir einmal zurück, auf unser schönes Narrenglück.
Auf jene Zeit vor ein paar Jahren, als wir Fünfziger noch zwanzig waren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

31. Session – 2006/2007 – Die Gallier des Universums – Planet GCC

Kommt mit uns in fremde Welten, auf die ferne Galaxie.
Solche Reise macht man selten. Ja, die meisten sogar nie.

Hier bei uns im Garten Eden, liebe alle sich und lachen,
singen Lieder, halten Reden, lassen’s einmal richtig krachen.